MENÜ
Telefon E-Mail senden
Reithof vor dem Hausberg Rötelstein
Urlaub in Filzmoos
Jetzt Ihren Urlaub sichern
GUTSCHEINE BESTELLEN

Der Rötelstein

Hausberg des Reithof

Erfahren Sie auf dieser Seite alles über den Rötelstein, auch Rettenstein genannt, den Hausberg vom Reithof in Filzmoos. Von der Wanderung über den Rötelstein bis hin zur Geschichte - alles Wissenswerte für Ihren Wanderurlaub in Filzmoos.

Die Tour über den Rötelstein

Der Rettenstein im Sommer, im Vordergrund der Reithof

Die anspruchsvolle Überschreitung des Rötelsteins erfordert zwar auf 400 Höhenmetern konzentriertes Gehen im Fels, der überwiegende Teil aber ist feinstes Genusswandern. Diese großartige Rundtour im Spannungsfeld zwischen Bischofsmütze und Dachstein ist an landschaftlicher Vielfalt und Schönheit kaum zu übertreffen.

Während der steile Hauptgipfel aus bizarren und manchmal auch recht lockeren Kalkformationen besteht, breitet sich am Fuße des Rötelsteins eine sagenhaft schöne Almlandschaft aus. Für die durstigen Bergsteiger ist dieser Abschnitt am Südfuß des Rötelsteins mit seinen zahlreichen gastfreundlichen Almen die reinste Augenweide.

Der Reithof ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Wanderung zum Rötelstein. Fragen Sie einfach bei Ihren Gastgebern nach der Wegbeschreibung - den ein oder anderen Wander-Tipp gibt´s gerne dazu.

Die Geschichte des Rötelstein

und der besondere Bezug zum Reithof

Wenn wir an unsere Kindheit denken so waren wir bestimmt jeder an die 30 Mal auf dem Gipfel des Rötelstein und morgens blicken wir am Reithof als Erstes auf den fast schon mystischen, wie eine Pyramide gestalteten Berg mit all seinen Facetten. Sehr oft sind wir auch an seinem Fuße im Hammergraben auf der Suche gewesen nach Kupfersteinen oder "Katzensilber" - so nannten wir die silbrig glänzenden Steine.

Gewiss ist der Rettenstein kein berühmter Berg, aber seine Gestalt ist edel, vornehm und bei dem richtigen Licht überkommt ihn ein Farbenzauber, der seinesgleichen sucht. Am Gipfel des Rettenstein angekommen, erwartet einen dann eine unvergleichliche Aussicht die fast schon als kitschig empfunden werden könnte.

Einmal ist es der Flug der Wolken, ein anderes Mal die Gewalt des Windes dann absolute Stille, klirrende Kälte oder die Kraft der Sonne, das Flackern der Sterne, die Nähe des Mondes oder das Flimmern der Häuser tief unten im Tale und der aus den Tiefen zum Gipfel dringende Ton einer Glocke, der unser Herz bewegt.

Der Rötelstein hat seinen Namen wohl von der weithin sichtbaren rot leuchtenden Schuttrinne, die sich zu den grünen Almwiesen oberhalb der Bachlalm und Sulzenalm herunterzieht. Blickt man von der Bergstation der Huhnerkogelbahn am Dachstein auf den Rettenstein, so scheint die kleine Erhebung nicht viel mehr als ein unbedeutender Vorgipfel des Dachsteins zu sein. Wenn man allerdings vor dem Berg steht und den doch steilen Weg sieht, der vom Sulzenhals oder der Ahorneggalm zum Gipfel führt, weiß man, dass der Gipfel durchaus eine großartige Herausforderung darstellt.

Die Sage des Rötelstein

Der Rötelstein im Winter
Eine überlieferte Sage erzählt von Bergfrauen und Fräulein die im Rötelstein  verzauberte Prinzessinnen sind, die einst einen sündhaften Lebenswandel geführt haben und zur Strafe ein freudenleeres Dasein im Berg führen müssen. Tagsüber wagen Sie sich nicht an die Oberfläche aber des Nachts, wenn der Vollmond am Himmel steht, kommen Sie hervor und beginnen an den Quellen ihre Wäsche zu waschen. Dies passiert hauptsächlich am Nesserlbrünnel bei der Sulzenalm und der Kaltenbachquelle bei unserer Reitalm. Ihre Wäsche ist von überaus zartem Gewebe, blendend weiß und noch vor Tagesanbruch hängen sie diese an den Felsspitzen auf um sie zu trocknen. Dabei sind die Frauen den Menschen gegenüber gar freundlich gesinnt, nur das Vieh fürchtet sich ungemein vor ihnen und wagt sich wochenlang nicht zu diesen Brunnen.

Auch die Menschen sollen an diesen Brunnen nicht trinken, da man nicht mehr den rechten Weg finden soll. Aber keine Angst- ganz Filzmoos trinkt schon seit Jahrzehnten von der Kaltenbachquelle die ja einen Teil der Wasserversorgung sicherstellt!

Wanderurlaub in Filzmoos

Verbringen Sie Ihren Wanderurlaub im Reithof in Filzmoos und erleben Sie atemberaubende Panoramen auf die Salzburger Bergwelt, gemütliche Almrasten und unvergessliche Gipfelsiege.
Gerne gibt es von uns den ein oder anderen Wander-Tipp!
NACH OBEN

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken